Kunsthaus Kannen-1

JAHRESAUSSTELLUNG 2015
18. Oktober 2015 bis 28. Januar 2016
Eröffnung: Sonntag 18. Oktober 2015, 15 Uhr
Musik: Kirsten Oestreich, Caisa
Aktion: zeichnen – tauschen – zeichnen
Stets auf der Suche nach neuen talentierten Künstlern, haben wir
es uns in diesem Jahr zur Aufgabe gemacht den Kreis der teilnehmenden
Künstler durch eine Ausschreibung, mit dem Schwerpunkt
auf das Land NRW, zu erweitern, um Outsider Künstlern eine
Ausstellungs- und Verkaufsmöglichkeit für ihre Werke zu bieten. Zu
sehen sind ca. 300 Arbeiten von Gastkünstlern und Künstlern des
Hauses. Die Ausstellung wird durch eine Aktion bereichert. Die
Besucher erwartet eine abwechslungsreiche und faszinierende
Ausstellung mit alten Bekannten und neuen Talenten.
Die Bilder und Objekte der Künstler sind käuflich zu erwerben.
Gastkünstler: Reiner Brosin, Volker Darnedde, Grischan,
Thomas Hecht, Peter Henning, Armin Hummel, Karsten Kirschke,
Robert Linke, Thomas Nick, Silke Poremba, Thorsten Ruperti,
Regina Schmidt, Ruggero Sguera, Mark Stevens, Stefan
Tiersch, Jannemiek Tukker, usw.
Aus den Ateliers im Kunsthaus: Paul Berger, Wolfgang Brandl,
Georg Brinkschulte, Marina Dohlen, Anton Fliss, Michael Gude,
Manfred Heiden, Wilke Klees, Helmut Licznierski, Stephan Meishner,
Klaus Mücke, Alfred Olschewski, Hubertus Roerkohl, Muammer
Savran, Gerd Schippel, Hans Stockhausen, Walter Vieth, usw.
In Zusammenarbeit mit Jana Brüggenolte und Simone Droll
entstehen zwei Installationen im Park vor dem Kunsthaus.
Die Papierobjekte zeigen ein Spannungsfeld zwischen natürlichen
und künstlichen Arbeitsweisen auf. Im Laufe der Jahreszeit
wird die herbstliche Witterung die Installation verändert.
Am Sonntag 15. November findet um 14 Uhr im Foyer die
Präsentation mit abstrakten Zeichnungen von Klaus Elscher,
einen Künstler aus dem Kunst Container, Osnabrück statt. An
dem Tag ist auch von 15 - 16 Uhr, die Autorenlesung der
Schreibgruppe „Lichtblicke“ mit der Schauspielerin aus
Münster Gabriele Brüning.

http://www.kunsthaus-kannen.de/

 

18.JAHRES- VERKAUFSAUSSTELLUNG 2015 18. Oktober 2015 bis 28. Januar 2016
Eröffnung: Sonntag 18. Oktober 2015, 15 Uhr Begrüßung: Lisa Inckmann, Leitung des Kunsthauses Musik: Kirsten Oestreich, Caisa Aktion: zeichnen – tauschen – zeichnen
Stets auf der Suche nach neuen talentierten Künstlern, haben wir es uns in diesem Jahr zur Aufgabe gemacht den Kreis der teilnehmenden Künstler durch eine Ausschreibung, mit dem Schwerpunkt auf das Land NRW, zu erweitern, um Outsider Künstlern eine Ausstellungs- und Verkaufsmöglichkeit für ihre Werke zu bieten. Zu sehen sind ca. 300 Arbeiten von 17 Gastkünstlern und 18 Künstlern des Hauses. Die Ausstellung wird durch eine Aktion bereichert.
Die Besucher erwartet eine abwechslungsreiche und faszinierende Ausstellung mit alten Bekannten und neunen Talenten.
Gastkünstler: Vasilis Antonopoulos, Rainer Brosin, Volker Darnedde, Wulf Golz, Grischan, Thomas Hecht, Peter Henning, Annegret Hilgert, Armin Hummel, Inge Jung, Karsten Kirschke, Robert Linke, Thomas Nick, Markus Meurer, Karin Ossenberg, Silke Poremba, Thorsten Ruperti, Regina Schmick, Ruggero Sguera, Mark Stevens, Stefan Tiersch, Jannemiek Tukker
Aus den Atelier im Kunsthaus: Paul Berger, Wolfgang Brandl, Georg Brinkschulte, Marina Dohlen, Stephan Dürken, Anton Fliss, Michael Gude, Manfred Heiden, Hans Georg Kastilan, Wilke Klees, Helmut Licznierski, Stephan Meishner, Klaus Mücke, Alfred Olschewski, Helmut Paus, Hubertus Roerkohl, Muammer Savran, Gerd Schippel, Hans Stockhausen, Matthias Stöppler, Walter Vieth, usw
In Zusammenarbeit mit Jana Brüggenolte und Simone Droll entstehen zwei Installationen im Park vor dem Kunsthaus. Die Papierobjekte zeigen ein Spannungsfeld zwischen natürlichen und künstlichen Arbeitsweise auf. Im Laufe der Jahreszeit wird die herbstliche Witterung die Installation verändert.
Am Sonntag 15. November findet um 14 Uhr im Foyer die Präsentation mit abstrakten Zeichnungen von Klaus Elscher, ein Künstler aus dem Kunst Container, Osnabrück statt. An dem Tag ist auch von 15 - 16 Uhr, die Autorenlesung der Schreibgruppe „Lichblicke“ mit der Schauspielerin aus Münster Gabriele Brüning.